TÜV - geprüfte Software
TÜV - geprüfte Software

TÜV-geprüfte Sicherheit, Funktionalität und Datensicherheit.

Auszug unserer Partner
Partner
Startseite » Vorsorge » Riester Rente

Riester-Rente

Riester-Rente
  • Staatlich geförderte Altersvorsorge
  • Zulagen und Steuervorteile
  • Verschiedene Riester-Produkte
  • Lebenslange Rente garantiert
  • Teilauszahlung bei Rentenbeginn möglich

Altersvorsorge mit der Riester-Rente

Bei der Riester-Rente fördert der Staat die private Altersvorsorge durch Zulagen und Steuervorteile. Von der Förderung können vor allem Familien mit Kindern profitieren. Neben der jährlichen Grundzulage von 154 Euro für die private Altersvorsorge können sie bis zu 300 Euro pro Kind vom Staat erhalten.

Wissenswertes zur Riester-Rente
Die Riester-Rente kann unter anderem in Form einer klassischen Rentenversicherung, eines Banksparplans, eines Fondssparplans und einer fondsgebundenen Versicherung abgeschlossen werden. Sparer, die förderberechtigt sind, können jährliche Altersvorsorgezulagen oder einen Steuererlass vom Staat erhalten, wenn sie einen Mindesteigenbeitrag in ihren Riester-Vertrag einzahlen. Gemeinsam mit den Zulagen muss dieser derzeit bei vier Prozent ihres Bruttojahreseinkommens liegen.

Häufig wird darüber diskutiert, ob sich die Riester-Rente überhaupt lohnt. Fakt ist: Schon über 15 Millionen Personen haben sich bereits für diese staatlich geförderte Zusatzrente entschieden. Eine Altersvorsorge mit der Riester-Rente ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn man ein gutes Angebot wählt. Versicherte erhalten bei der Riester-Rente generell die Garantie, dass sie später mindestens die Summe ihrer eingezahlten Beiträge als Rente erhalten. Von Rentenbeginn an wird ihnen dann jeden Monat eine Rente ausgezahlt. Zudem ist es bei der Riester-Rente möglich, mit dem Eintritt in den Ruhestand eine einmalige Auszahlung von bis zu 30 Prozent des angesparten Kapitals zu erhalten.